Informationspflicht

Informationspflichten nach Art. 13 DS-GVO

Verantwortlicher gem. Art. 4 Abs. 7 EU-Datenschutz-Grundverordnung (DS-GVO) ist die Klaus Schleicher GmbH & Co. KG, Waltgerstraße 9, 36124 Eichenzell, info@k-s-e.com. Unseren Datenschutzbeauftragten erreichen Sie unter Datenschutzbeauftragter@k-s-e.com oder unter unserer Postadresse mit dem Zusatz „z.Hd. der Datenschutzbeauftragten“ für Rückfragen bezüglich unseres Datenschutzes gerne zur Verfügung.

Wir verarbeiten personenbezogene Daten gemäß Art 4 DS-GVO gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. a und lit. b im Einklang mit den Bestimmungen der EU-Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) und dem Bundesdatenschutzgesetz (BDSG-neu): Wir verarbeiten personenbezogene Daten von Interessenten nach Art. 6 Abs. 1 lit. a) auf der Grundlage der Einwilligung bzw. nach Art. 6 Abs. 1 lit. b) auf der Grundlage der Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen sowie Daten von unseren Kunden nach Art. 6 Abs. 1 lit. b) auf der Grundlage der Erfüllung eines Vertrages. Soweit Sie uns eine Einwilligung zur Verarbeitung von personenbezogenen Daten für bestimmte Zwecke erteilt haben, ist die Rechtmäßigkeit dieser Verarbeitung auf Basis Ihrer Einwilligung gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. a, Art 7 DS-GVO gegeben. Eine erteilte Einwilligung kann jederzeit widerrufen werden. Dies gilt auch für den Widerruf von Einwilligungserklärungen, die vor der Geltung der EU-Datenschutz-Grundverordnung, also vor dem 25. Mai 2018, uns gegenüber erteilt worden sind. Bitte beachten Sie, dass der Widerruf erst für die Zukunft wirkt.

Wenn Sie bei uns Waren kaufen oder Dienstleistungen in Anspruch nehmen, werden wir Ihnen in Zukunft Informations-E-Mails für ähnliche Waren oder Dienstleistungen zusenden. Rechtsgrundlage hierfür ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DS-GVO. Der Versand dieser E-Mails erfolgt nur nach Abschluss einer Bestellung und unter Einsatz des sog. Double-Opt-in-Verfahrens. Das heißt, wir werden Ihnen erst die Informations-E-Mails zusenden, wenn Sie zuvor Ihre Anmeldung über eine zugesandte Bestätigungs-E-Mail per darin enthaltenem Link bestätigen. Auch in Bezug auf unsere Kontaktformulare verwenden wir das sog. Double-opt-in-Verfahren. Das heißt, dass wir Ihnen nach Absenden des Formulars eine E-Mail an die angegebene E-Mail-Adresse senden, in welcher wir Sie um Bestätigung bitten. Wenn Sie Ihre E-Mail nicht innerhalb von [24 Stunden] bestätigen, werden Ihre Informationen gesperrt und nach einem Monat automatisch gelöscht. Darüber hinaus speichern wir jeweils Ihre eingesetzten IP-Adressen und Zeitpunkte der Anmeldung und Bestätigung. Zweck des Verfahrens ist, Ihre Anmeldung nachweisen und ggf. einen möglichen Missbrauch Ihrer persönlichen Daten aufklären zu können. Sie können jederzeit verlangen, von uns keine solchen Informations-E-Mails mehr zu erhalten. Wenden Sie sich dazu bitte per E-Mail an [widerruf@example.com] oder an die im Impressum angegebenen Kontaktdaten oder klicken Sie auf den Link am Ende der Informations-E-Mails. Dabei entstehen Ihnen keine anderen als die Übermittlungskosten nach den Basistarifen.

Verarbeitungen, die vor dem Widerruf erfolgt sind, sind davon nicht betroffen. Von uns beauftragte Auftragsverarbeiter können zu diesen Zwecken Daten erhalten, wenn sie die Vorgaben der EU-Datenschutz-Grundverordnung/des Bundesdatenschutzgesetzes garantieren. Eine Datenübermittlung in Länder außerhalb der EU bzw. des EWR (sogenannte Drittstaaten) findet nicht statt. Wir verarbeiten Ihre Daten nur so lange, wie es zur Erfüllung der oben genannten Zwecke oder geltender Rechtsvorschriften erforderlich ist. Geschäftliche Unterlagen und Beitragszahlungen werden entsprechend den Vorgaben des Handelsgesetzbuchs und der Abgabenordnung höchstens 6 und 10 Jahre aufbewahrt. Sollten Sie die Löschung Ihrer Daten wünschen, werden wir Ihre Daten unverzüglich löschen, soweit der Löschung nicht rechtliche Aufbewahrungsfristen entgegenstehen. Wir führen keine automatisierte Entscheidungsfindung oder Profiling durch.

Nach der DS-GVO haben Sie das Recht auf: Auskunft über die Verarbeitung Ihrer Daten; Berichtigung oder Löschung Ihrer Daten; Einschränkung der Verarbeitung (nur noch Speicherung möglich); Widerspruch gegen die Verarbeitung; Datenübertragbarkeit; Widerruf Ihrer gegebenen Einwilligung mit Wirkung für die Zukunft; Beschwerde bei der Datenschutz-Aufsichtsbehörde. Ihre zuständige Aufsichtsbehörde ist die Ihres Wohnorts. Eine Liste der Aufsichtsbehörden finden Sie hier: https://www.bfdi.bund.de/DE/Infothek/Anschriften_Links/anschriften_links-node.html